Emergency First Response

​Emergency First Response:
Im Ernstfall angemessene Hilfe leisten

​Emergency First Response ist ein innovatives Erste-Hilfe-Programm mit umfassender Ausbildung in Erstversorgung (Herz-Lungen-Wiederbelebung) und Zweitversorgung (Erste Hilfe). Bei der Erstversorgung (HLW) lernst du, wie du in lebensgefährlichen Notfällen helfen kannst. Der Kursteil „Zweitversorgung“ (Erste Hilfe) baut auf dem unter Erstversorgung Erlernten auf und vermittelt dir Kenntnisse, die bei der Hilfeleistung wichtig sind, wenn medizinische Notfalldienste verspätet oder gar nicht vorhanden sind.

​Neben den allgemeinen Fertigkeiten lernst du in diesem Kurs auch den sicheren Umgang und das Verabreichen von Notfallsauerstoff, der Erste-Hilfe-Massnahme Nr. 1 bei Tauchunfällen.

Unsere EFR-Kurse finden an einem Tag statt. Ganz entspannt kannst du dich vor dem Kurs bei freier Zeiteinteilung auf die Theorie vorbereiten, sodass wir uns im Kurs selbst in erster Linie mit der Praxis beschäftigen können.

Eine entspannte, angenehme Lernatmosphäre ist uns auch bei diesem Thema wichtig, denn entspannt und mit Freude lernt es sich bekanntlich am besten.

​Der Kurs ist für alle Personen geeignet- egal ob (Frei-)Taucher oder nicht.

Der Emergency First Response-Kurs erfüllt die Voraussetzungen für den PADI Advanced/ Master Freediver, den AIDA 4 Freediver sowie den PADI Rescue Diver, Divemaster und höher.

Dauer: 1 Tag + 1 Tag Vorbereitung

Teilnahmegebühr: € 120,- inkl. Handbuch, Material und Brevetierung


​Emergency First Response Instructor

​Dieser Kurs erfüllt u.a. die Voraussetzungen zur Zulassung für den PADI Freediver Instructor und den PADI Open Water Scuba Instructor;

Dieser Kurs befähigt dich dazu, selbst Emergency First Response Kurse anzubieten.

Das ist insbesondere interessant für

  • angehende PADI Freediver Instructors und PADI OWSI
  • Freediving Instruktoren aller Verbände, da eine Teilnahme an einem HLW-/ Erste-Hilfe-Kurs oft Teilnahmevoraussetzung ist für weiterführende Freediving-Kurse (z.B. AIDA ​4 Freediver, PADI Advanced Freediver, PADI Master Freediver); Als EFR-Instructor kannst du deinen Teilnehmern zusätzlich zu deinen Freediving-Kursen auch einen Emergency First Resonse-Kurs anbieten;
  • Für Erzieher(innen), Trainer, Ausbilder etc., die ihr Angebot erweitern möchten
  • Für alle, die Freude am Unterrichten haben und sich mit EFR ein zusätzliches Standbein aufbauen möchten.

Emergency First Response bietet ein innovatives, durchdachtes und fertig vorbereitetes Kurskonzept mit hochwertigem Schulungsmaterial (Manuals und Videos), sodass du nach dem Instructor-Kurs sofort einsteigen kannst.
Gerne unterstützen wir dich bei der Planung und Umsetzung deiner Tätigkeit

​Dauer: 1-2 Tage + ​2 Tag Vorbereitung

Teilnahmegebühr: € 295,- zzgl. Schulungsunterlagen und PADI-​Antragsgebühr (nach dem Kurs direkt mit PADI abzurechnen)

Du möchtest neben dem EFR Instructor Kurs bei uns auch den PADI Freediver Instructor Kurs absolvieren? Dann frag nach unseren Paketpreisen!


Selbstvertrauen zum Helfen entwickeln

Emergency First Response ist weltweit die am schnellsten wachsende Ausbildungsorganisation für Erste Hilfe, Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW) und den Einsatz des Automatischen, Externen Defibrillators (AED). Emergency First Response zählt international über 56.000 Instructors und verfügt über mehr als 48 Jahre Erfahrung bei der Entwicklung von Kurskonzeptionen, Ausbildungsmaterialien und der Durchführung von Herz-Lungen-Wiederbelebunng-/ Erste-Hilfe-Kursen für medizinische Laien. Emergency First Response Kurse haben überall auf der Welt breite Anerkennung gefunden.

Die Inhalte der Emergency First Response Kurse beruhen auf den Richtlinien der American Heart Association für die Herz-Lungen-Wiederbelebung und die Notfallversorgung bei Herzproblemen. Über diese Standards besteht Konsens in der Arbeitsgruppe „Basic Life Support“ des „International Liaison Committee on Resuscitation“ (ILCOR – Internationales Verbindungskomitee zu Fragen der Wiederbelebung). ILCOR ist ein weltweiter Zusammenschluss vieler Wiederbelebungsorganisationen, deren Ziel die Entwicklung gemeinsamer Standards für Notfallhilfe ist. Auch das European Resuscitation Council (ERC) ist Mitglied von ILCOR. (Resuscitation 2000 Vol. 46 1-3; ERC)

Im Mittelpunkt der Tätigkeit von Emergency First Response steht die Ausbildung von Laien zu Notfallhelfern. Ganz besonders wird in den EFR Kursen darauf geachtet, dass die Teilnehmer das nötige Selbstvertrauen entwickeln, um bei einem medizinischen Notfall tatsächlich zu helfen. Die Bereitschaft dazu beruht auf den Fertigkeiten, die in den EFR Kursen auf stressfreie Weise erlernt werden. Die Teilnehmer erhalten ausgiebig Gelegenheit zum Üben, bis sie die Fertigkeiten sicher beherrschen. 

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?